Kokos-Ladoo

Nichts Süsses im Haus? Schnell und ohne großen Aufwand kannst du etwas Indien nach Hause bringen. Der Zeitaufwand beträgt rund 15-20 Minuten.

Zutaten:

  • 2 Tassen Kokosnuss-Raspel frisch oder getrocknet. (Die frischen schmecken natürlich besser, aber nicht jeder hat grade eine frische Kokosnuss zur Hand.)
  • ½ bis ¾ Tassen Zucker (Mir reicht eine halbe Tasse vollständig aus.)
  • 4-5 EL gehackte Nüsse (Ich habe hier Mandeln und Pistazien gebraucht.)
  • ½ TL Kardamom-Pulver
  • Milch: Für die frischen Kokosnuss-Raspel ½ Tasse und für die getrockneten 1 Tasse.
  • Eventuell getrocknete Kokos-Raspel zum Wenden. (Sie sehen so etwas Schöner aus.)

Zubereitung

Die Milch, die Kokos-Raspel und den Zucker in einer Bratpfanne mischen und etwas stehen lassen.

Danach auf niedriger Stufe zum Köcheln bringen, bis die Masse fast trocken ist. Es sollte aber noch genügend Feuchtigkeit haben, damit man die Ladoo zu Kugeln formen kann.

Die gehackten Nüsse und das Kardamom-Pulver dazugeben und gut mischen.

Die Masse etwas abkühlen lassen und zu Kugeln formen.

Eventuell die Ladoo noch in trockenen Kokos-Raspel wenden.

Die Menge gibt ungefähr 12 Kugeln. Im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 3-5 Tagen konsumieren. Bei mir bleiben sie nie so lange liegen 😉.

Einen guten Appetit!

Du magst lieber Erdnüsse und Kakao? Dann schmecken dir diese Ladoo bestimmt:

https://meinlebeninindiendotblog.wordpress.com/2020/10/21/ladoo-die-suessigkeit-indiens/

Ladoo – die Süssigkeit Indiens

Wir stehen mitten in den Navaratri Festlichkeiten und Diwali, das grosse Lichterfest rückt langsam und stetig näher. Die runden Süssigkeiten Ladoo dürfen da keineswegs fehlen. Es gibt unzählige verschiedene Ladoo-Rezepte. Heute habe ich ein neues Rezept mit Erdnüssen ausprobiert. Die Variante soll etwas gesünder sein und mit seinen vielen Proteinen und Nüssen Kraft und Energie verleihen.

Hier das Rezept für Erdnuss-Kakao-Ladoo:

Zutaten:

  • ½ Tasse geröstete Erdnüsse
  • 2 TL gerösteter Gram Dal (Bekommt man beim Inder oder im Online-Handel)
  • ¾ TL Kakaopulver
  • ½ Tasse Jaggery-Pulver (Jaggery ist der unraffinierte und unbehandelte Zucker, der aus dem Zuckerrohr gewonnen wird. Jaggery bekommt ihr sicherlich beim Inder oder natürlich online über verschiedene Anbieter.)
  • 1 Kapsel grüner Kardamom oder etwas Kardamom-Pulver
  • 2 TL Haferflocken
  • 2 TL grob gehackte Mandeln
  • rund 1 EL Ghee (geklärte Butter)

Zubereitung:

  • Die Erdnüsse in einer Pfanne rösten und abkühlen lassen.
  • Die Mandeln grob hacken und zur Seite stellen.
  • In einem Mixer/Grinder ½ Tasse Erdnüsse, 2 TL gerösteter Gram Dal, ¾ TL Cacao-Pulver, ½ Tasse Jaggery, 1 grüne Kardamom-Kapsel oder etwas Kardamom-Pulver und 2 TL Haferflocken zu einem Pulver mahlen.
  • Nun die Mandeln und etwas Ghee beigeben und das Ganze gut vermengen.
  • Kleine Mengen zusammenpressen und zu kleinen Kugeln formen.

Aus den Zutaten ergeben sich ungefähr 12 Ladoo.

Du magst Kokosnuss? Dann wären vielleicht Kokos-Ladoo das Richtige:

https://meinlebeninindiendotblog.wordpress.com/2021/01/24/kokos-ladoo/

Eine weitere indische Süssigkeit, die bei uns zu Feiertagen nie fehlt, ist Payasam. Das Rezept findest du hier:

https://meinlebeninindiendotblog.wordpress.com/2020/10/17/semiya-payasam-suesse-milch-nudeln/