National Symbols of India

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Meine Nichte hat mich vor Jahren mal gefragt, was wir in der Schweiz für ein Nationaltier hätten. „Ein Nationaltier? Tja, in Bern haben wir den Bären, in Graubünden den Steinbock, in Genf den Adler, aber ein Nationaltier gibt es in diesem Sinne nicht.“, erklärte ich ihr.

Überrascht erzählte sie mir von den National Symbols of India. Da gibt es das Nationaltier, die Nationalblume, den Nationalvogel, den Nationalbaum und natürlich die Nationalflagge und die Nationalhymne. Gut bei der Flagge und der Hymne, die wir SchweizerInnen kaum singen können, sind wir dabei, aber das ist schon alles.

Was wäre denn das Nationaltier der Schweiz, wenn der Kantönchen-Geist uns nicht im Wege stünde? Die Kuh, der wieder angesiedelte Wolf oder etwa das Murmeltier?

Indiens Nationalsymbole sind schon beeindruckend!

Das Nationaltier: Der Tiger steht als Symbol für Indiens Naturreichtum. Es ist die Kombination von Anmut, Kraft, Geschmeidigkeit und enormer Energie, die den Tiger zum Nationaltier Indiens macht. Traurig, dass dieses prächtige Tier heute vom Aussterben bedroht ist.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Nationalblume: Die Lotusblume symbolisiert Göttlichkeit, Fruchtbarkeit, Reichtum und Erleuchtung. Sie besitzt einen einzigartigen Platz in der indischen Kunst und Mythologie. Auf vielen Darstellungen sind die indischen Götter mit Lotusblüten abgebildet. Die Lotusblume erwächst aus den dunklen Tiefen des Wassers, um an der Oberfläche zu erblühen, seine ganze Schönheit zu entfalten. Sie steht ebenso für die Reinheit des Herzens und des Geistes.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Nationalvogel: Der Pfau ist Symbol für Schönheit, Anmut, Stolz und Mystik.

P1070895

Die Nationalfrucht: Die Mango ist schon sehr lange in Indien kultiviert und kündigt mit seiner Süße den Frühling an. Es gibt über 100 verschiedene Arten, die sich in Farbe, Form, Größe und Geschmack unterscheiden. Der Mangobaum und dessen Früchte, die das Leben symbolisieren, werden in vielen Geschichten, Sagen, Liedern und Bildern verehrt. Die Mangoblätter werden in Pooja-Zeremonien und auch zur Dekoration der Haustür verwendet.

P1070534

Der Nationalbaum: Der Banyan-Baum hat weitreichende Wurzeln. Durch seine Luftwurzeln erneuert er sich, schöpft ständig neues Leben. In den alten Sagen und Mythen wird berichtet, dass viele wichtige Gespräche und Beratungen unter dem Banyan-Baum abgehalten wurden.

054

Nach all diesen schönen Bedeutungen werde ich, ohne schweizerische Nationalsymbole, schon etwas neidisch! Was meint ihr dazu?